Arbeitskreis Brokeloh

 

Der Arbeitskreis Brokeloh ist ein loser Zusammenschluss von Brokeloherinnen und Brokelohern, die Brokeloh als lebens- und liebenswerten Ort erhalten möchten. Hierzu können sich alle interessierte Einwohner/innen einbringen und sich nach eigenem Ermessen und Interessenlage an den unterschiedlichsten Aktionen beteiligen.
Entstanden aus den Mitgliedern des Organisationsteams “Golddorf Brokeloh” liegen die Schwerpunkte des Arbeitskreises nun in den Bereichen:
- Pflege und Verschönerung des Dorfes (z.B. Pflege der Pflanzenbeete)
- Pflege des Brauchtums
- Organisation kultureller Angebote

Ergebnis dieser Aktivitäten ist z.B. der Hermann-Löns-Wanderweg, der vom Arbeitskreis geplant und realisiert wurde. Jährlich findet mindestens eine mit dem Lönsweg verknüpfte Aktion statt, um den Wanderweg attraktiv zu halten. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf der Seite => Freizeit+Urlaub / Wanderwege.

Im Rahmen anderer Vereinsveranstaltungen wie dem Wilhelm-Tell-Schießen beteiligt sich der Arbeitskreis ebenfalls und präsentierte unter anderem Arbeitsweisen aus früheren Zeiten. Hierzu zählen z.B. eine Ausstellung über alte handwerkliche Tätigkeiten wie das Hausschlachten oder das Wäschewaschen per Hand und mit alten Gerätschaften. Gut angenommen und besucht sind auch die Schmiedevorführungen in der alten Schmiede  oder die musikalischen Darbietungen auf dem Rittergut Brokeloh.

Arbeitskreis Brokeloh beim Oldtimer Frühschoppen am Sonntag, 11.09.2016, in Essern

Essern

Die Veranstaltung, die nicht nur Oldtimerfreunde begeisterte, fand in diesem Jahr von 11-17 Uhr bereits zum 5. Mal in der 20.000m2 großen Gartenanlage im Zentrum von Essern statt.

Auf dem 600 Meter langen Rundkurs fuhren zwei Dieselloks, die früher im Moor ihren Dienst versahen, die Besucher kostenlos an verschiedensten Attraktionen vorbei.

Demonstriert wurden das Dreschen mit einem alten Stiftendrescher sowie das Pressen von Torf und im alten Gattersägewerk wurden wieder Baumstämme gesägt. Weitere alte Handwerkstechniken wie etwa Bronzegießen und Schmieden waren ebenfalls zu sehen. Auch der Arbeitskreis Brokeloh war vertreten und präsentierte sich zum Thema: Wäsche waschen wie zu früheren Zeiten.

Das Feuerwehrmuseum Kirchlengern war auch in diesem Jahr wieder mit historischen Feuerwehrfahrzeugen anwesend. Darüber hinaus waren neben zahlreichen Oldtimertreckern auch Fahrzeuge wie Heinkel Roller, Fahrzeuge aus Simson Suhl, VW Käfer, Oldtimer Faltwohnwagen und viel andere Raritäten zu sehen.

Außergewöhnlich auch die Verpflegung der Besucher: Neben Klassikern wie Pommes und Bratwurst bot die „Gourmet-Meile“ der Kochschule Kakato leckere Kreationen an. Im kleinen Bahnhofscafé der Feldbahn gab es hausgemachte Kuchen, frische Kuchen aus dem Holzbackofen und fantasievolle Eiskreationen, die Groß und Klein begeisterten.

Die Fotoausstellung „Das Moor rund um Essern“ informierte über das Leben um das Moor vor 50 Jahren.
 

Fotos von der Präsentation in Essern