Kurz-Info über die Ortschaft Brokeloh

Basisdaten

 Bundesland:

  Niedersachsen

 Landkreis:

  Nienburg/Weser

 Samtgemeinde:

  Mittelweser

 Gemeinde:

  Landesbergen

 Höhe:

  52 m ü. NN (höchste Erhebung)

 Einwohner:

  ca. 380

 Postleitzahl:

  31628

 Vorwahl:

  05027

 Kfz-Kennzeichen:

  NI

 Goegrafische Daten:

  52°32`58” N / 09°13`38” O

 

 

 Adresse der
 Gemeindeverwaltung:

  Hinter den Höfen 13
  31628 Landesbergen

 Webpräsenz (Gemeinde):

  www.sg-mittelweser.de

Brokeloh
ist ein Ortsteil der Gemeinde Landesbergen im Landkreis Nienburg/Weser in Niedersachsen (Deutschland). Zur Gemeinde Landesbergen gehören neben dem Ort Landesbergen die Ortsteile Brokeloh, Hahnenberg und Heidhausen.

Geografie
Brokeloh liegt am Rand des “Naturpark Steinhuder Meer“, ca. 5 km von der Weser entfernt, zwischen den Mittelzentren Minden, Neustadt am Rübenberge und Nienburg/Weser. Der Ort, umgeben von Wald- und Moorgebieten, liegt auf einem Geestrücken, der durch die Weser- und die Meerbachniederung begrenzt wird.

Geschichte
Brokeloh wurde in einer Schrift des Kloster Loccum aus dem Jahr 1277 erstmalig erwähnt. So feierten die Einwohner 1977 das 700-jährige Bestehen des Ortes. Geprägt wurde der Ort in den früheren Jahrhunderten durch das Rittergut Brokeloh.

Verkehr
Durch den Ort Brokeloh führt die Kreisstraße 8 (K8). Diese verbindet ihn mit den Orten Landesbergen und Husum. Die überregionale Anbindung erfolgt dann über Landesbergen mit der Bundesstraße 215 (B215) oder über Husum mit der Bundesstraße 6 (B6).

Politik
Im Gemeinderat Landesbergen wird der Ortsteil politisch vertreten durch die Ratsmitglieder
Heinz-Dieter Meinzen (SPD)
Joachim Niemeyer (GRÜNE)
Ralf Schrader (CDU)

Gewerbe
Brokeloh bietet Freizeit- und Urlaubsmöglichkeiten, Hotel, Restaurant, Hofcafe, Partyservice, Physiotherapie, Hundeschule, Handwerkskunst und vieles mehr. Einen Überblick des Angebotes finden Sie:  hier

Sehenswürdigkeiten

  • Ort Brokeloh
    Brokeloh ist als Ort sehenswert und zeichnet sich durch seine alte gewachsene dörfliche Struktur mit Fachwerkhäusern und einer gelebten Dorfgemeinschaft aus. Bei Wettbewerben wie “Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft” errang Brokeloh mehrere Siege und war u.a. Kreissieger 2002, Bezirkssieger 2003 und Sieger beim Bundeswettbewerb 2004. Es darf sich mit Erhalt der Goldmedaille zu Recht als “Golddorf” oder auch “schönstes Dorf Deutschlands” bezeichnen. Im Jahr 2006 konnte Brokeloh bei dem europäischen Wettbewerb “Entente Florale” zudem die Silbermedaille erlangen.
  • Brokeloher Schloss
    Hierbei handelt es sich um ein Rittergut aus dem 16. Jahrhundert, welches als ehemalige Wasserburg von Clamor von Münchhausen erbaut wurde.
  • Eichen am Linderberg
    Eine Gruppe von 3 alten Eichen mit sehr großen Durchmessern von ca. 1,8 - 2,0 Meter.
  • Telefonzelle
    Eine ehemalige Telefonzelle, die nun als Mini-Ausstellungsraum genutzt wird.

Regelmäßige Veranstaltungen

  • LARP
    Seit 2004 findet in Brokeloh jährlich das weltgrößte Rollenspiel “Conquest of Mythodea“ statt. An der Veranstaltung beteiligen sich jedes Jahr mehr als 6000 Fantasy-Fans aus der ganzen Welt. Das Rittergut mit den umgebenen Flächen verwandelt sich dann in ein phantastisches Spektakel mit Orks, Feen, Gnomen, Rittern, Untoten und vielen anderen Spieler-Charakteren. Viele Dorfbewohner haben sich inspirieren lassen und sind mit Begeisterung als Spieler oder Helfer der Organisatoren dabei.
  • Schützenfest
    Das jährliche Schützenfest ist fester Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft und findet regelmäßig eine Woche vor Pfingsten statt. Die Majestäten werden jeweils am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) ausgeschossen.
  • Osterfeuer
    Als alter Brauch findet das Osterfeuer regelmäßig am Ostersamstag statt.
  • Rehessen
    Entstanden ist die Feier, die jeweils im November stattfindet, aus einer Spende des Jagdpächters. Nach einem guten Essen, bei dem Wildbrett serviert wird, vergnügt sich die Dorfbevölkerung mit Tombola und Tanz.
  • Lühring-Pokal
    Im Sommer treten Gruppen gegeneinander an und ermitteln bei Geschicklichkeitsspielen den Sieger. Dieser erhält den vom ehemaligen Samtgemeindebürgermeister Fritz Lühring gestifteten Wanderpokal. Die Wettkämpfe haben ein hohes Spaßpotenzial.
  • Wilhelm-Tell-Schießen
    Mit dem Armbrustschießen auf Äpfeln wird der Sieger bei dieser Veranstaltung ermittelt, die immer im Februar auf dem Gelände des Rittergutes stattfindet. Ein Rahmenprogramm sowie frische Pizza und Kuchen aus dem alten Stein-Backofen füllen den Tag aus.
  • Klöppeltage
    Das Klöppelteam um Marie-Luise Prinzhorn und Adina Sternemann ist mit ihrer seltenen Handwerkskunst überregional bekannt. Zu den jährlich veranstalteten Klöppeltagen kommen Besucher aus ganz Deutschland und den umliegenden Ländern.
  • Weitere Veranstaltungen sind u.a. der Laternenumzug, der Fun-Triathlon, das Jugend-Zeltlager, der Osterbasar und interne Veranstaltungen der Vereine.

Sport

  • Brokeloh besitzt einen Sportverein mit mehreren Sparten. Größte und bekannteste ist aufgrund der Wettkampferfolge die Tischtennissparte des Vereins.
  • Wöchentlich trifft sich montags die Heigl-Gruppe zu ihren gymnastischen Übungen.

Vereine und Gruppen
Brokeloh hat gegenüber anderen Orten im Verhältnis zu seiner Einwohnerzahl überproportional viele Vereine und Interessengruppen. Die Mitgliederzahl liegt dabei weit höher als die Einwohnerzahl. Dies spiegelt die intakte und gelebte Dorfgemeinschaft wider. Engagieren kann man sich u.a. bei:

  • Sportverein
  • Schützenverein
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Klöppelteam
  • Werder-Fan-Club
  • Oldtimerfreunde
  • Sonntags-Stammtisch
  • Torfköppe
  • Heigl-Gruppe
  • Spargemeinschaft

Freizeit und Urlaub
Brokeloh bietet einiges für Urlauber. Der Ort hat bei mehreren Wettbewerben Auszeichnungen erhalten und ist von daher bereits eine Reise wert. Speziell für diejenigen, die Erholung und Muße suchen, ist Brokeloh die richtige Wahl. Ferien auf dem Bauernhof, Reiten und Radfahren sind Schwerpunkte.

Hervorzuheben ist das gut ausgebaute Radwegenetz mit Anbindung an den Weserradwanderweg, einem der meistfrequentierten Rad-Fernwanderwege Deutschlands.

Im Dorf gibt es eine ausgebildete Dorfführerin, die bei einer Tour durch und um das Dorf Interessantes berichten kann.
Führungen können bei Christa Keuwel (Tel. 05027/1405) gebucht werden.

Im Juli 2011 wurde der Hermann-Löns-Wanderweg als 10 km langer Rundwanderweg um den Ort eingeweiht.

Tagestouren in die Umgebung ermöglichen Besuche am Steinhuder Meer, dem Saurierpark Münchehagen, der Landesberger Hochzeitsmühle, den königlichen Bädern in Bad Rehburg, dem Scheunenviertel Estorf, der Wilhelm-Busch-Gedenkstätte in Wiedensahl, dem Giebichenstein bei Stöckse und vieles mehr.

nach oben