Feuerwehr_Logo

Freiwillige Feuerwehr

Feuerwehr_Logo

 

Einweihung des neuen TFS-W

Brokeloh, 08.09.2013

Mit einer Vorführung demonstrierten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Brokeloh die Vorzüge ihres neuen Fahrzeugs, ein sogenanntes TSF-W. Dazu wurde ein Feuer entzündet, welches das Ziel eines Löschangriffes werden sollte. Zeitgleich mit der Anfahrt des neuen wasserführenden Fahrzeuges begann die Feuerwehr Husum einen Löschangriff von einer Wasserentnahmestelle aus in Richtung Feuer aufzubauen.

Das Ergebnis war überzeugend: Die drei Einsatzkräfte des TSF-W hatten das Feuer komplett gelöscht, bevor die Husumer Wehr „Wasser Marsch“ geben konnte.
 

Fahrzeugeinweihung130908 (7a)

Ein TSF-W ist ein Fahrzeug für eine Feuerwehr mit Grundausstattung. Zurzeit sind in diesen Wehren noch überwiegend TSF (Tragkraftspritzenfahrzeuge) im Einsatz. Ein TSF-W ist ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit zusätzlichem Wassertank. Das Fahrzeug der Feuerwehr Brokeloh verfügt über 750 Liter Löschwasser. Weitere Ausstattungsmerkmale des Fahrzeuges des Herstellers Iveco sind eine Vorrichtung zur schnellen Löschwasserabgabe über zwei C-Druckschläuche mit der im Fahrzeug verbleibenden Tragkraftspritze Iveco Magirus PFPN, ein 3,5 Meter hoher pneumatisch ausfahrender Flutlichtmast mit zwei Xenonscheinwerfern, eine Neon-Umfeld- und Geräteraumbeleuchtung. Als Zusatzbeladung sind bereits vorhanden oder in Planung: eine Motorsäge mit Zubehör, ein Tragecontainer, Beleuchtung, ein Notstromaggregat und vier Pressluftatmer. Aufgebaut ist das TSF-W auf ein Iveco-Daily 65 C 17D EEV Doppelkabinen-Fahrgestell mit 125 KW (170 PS).

Ortsbrandmeister Matthias Dettmer und seine Ortswehr bekamen dieses Fahrzeug als Ersatz für das mehr als 30 Jahre alte TSF. Matthias Dettmer dankte dem Ehrenbrandmeister Wolfgang Flamme für dessen besonderen Einsatz um die Beschaffung des Fahrzeuges. Dettmer lobte die Zusammenarbeit mit der alten und der neuen Gemeindeverwaltung.

Der Samtgemeindebürgermeister Bernd Müller sprach der Feuerwehr seine Achtung für die Tag-und-Nacht-Bereitschaft aus. Sie sei für alle Bürger und Bürgerinnen stets ehrenamtlich zur Stelle. Müller bezeichnete die Beschaffung dieser Fahrzeuge als einsatztaktisch sinnvoll, da die ersten Minuten der Brandbekämpfung die wichtigsten seien. Er übergab den Schlüssel des neuen Fahrzeuges an den Gemeindebrandmeister Jürgen Meyer und wünschte der Feuerwehr Brokeloh wenige Einsätze und allzeit gesunde Heimkehr. Der Gemeindebrandmeister und seine Stellvertreter Andreas Haake und Ludwig Lettmann überreichten den Schlüssel weiter an den Ortsbrandmeister Matthias Dettmer.

Jürgen Meyer erklärte, dass die Beschaffung der TSF-W nur durch die Ausnahmeregelung mit den Feuerwehrführerscheinen möglich ist. Ebenfalls betonte er, dass dieser Fahrzeugtyp auch geeignet sei, um die vorgeschriebenen Hilfsfristen einzuhalten und schnell mit wenig Personal agieren zu können. Eine Hilfsfrist ist der Zeitraum vom Absetzen des Notrufes bei der Leitstelle bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort. Das Erreichen dieser gesetzlichen Vorgaben sollte das Ziel sein. Dabei so Meyer ist auch die Politik gefordert.

Matthias Dettmer dankte den Rednern, den Kameraden und den Kameradinnen aus der eigenen Wehr und den anderen Aktiven für ihre Hilfe bei den Vorbereitungen für diesen Tag. Er lud alle Anwesenden ein, auf das neue Fahrzeug anzustoßen. Die Brokeloher Vereine gratulierten der Brokeloher Feuerwehr zum neuen Fahrzeug und überreichten eine Torte mit dem Bild des neuen Fahrzeuges. Anschließend wurde am Gerätehaus der Grill angeheizt und neben Bratwurst und Freibier genoss man zum Kaffee auch die gespendete Torte.

Fotos von der Einweihung:

zurück