Banner_Brokeloh

Das erstaunlichste Dorf

Auf der Suche nach den interessantesten Dörfern in Norddeutschland hatte der Norddeutsche Rundfunk 33 Dörfer aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachen und Mecklenburg-Vorpommern herausgepickt. Jedes dieser Dörfer zeichnet sich durch außergewöhnliche Eigenschaften und Besonderheiten gegenüber anderen Orten aus. Die 33 Kandidaten wurden am 01. Januar 2012 in einer 90-minütigen Sendung in einer Art “Hitparade der erstaunlichsten Dörfer“ vorgestellt. Eines der zur Auswahl stehenden Dörfer war Brokeloh.

Welchen Platz Brokeloh in der Sendung erreichen konnte, hing davon ab, wieviele Stimmen im Internet für den "Ort der Ritter und Gnome" abgegeben wurden. Es zeigte sich, dass viele Teilnehmer von Brokeloh begeistert waren und für dieses Dorf votierten. So wurden nicht nur Orte wie Nikolausdorf oder Büttenwarder -bekannt aus der Fernsehserie “Neues aus Büttenwarder”- auf die hinteren Plätze verwiesen. Auch gegen Orte wie das Künstlerdorf Worpswede und das ebenfalls überregional bekannte Wacken mit seinem jährlichen weltgrößten Heavy-Metal-Festival, bestand Brokeloh mit Bravour. Lediglich dem Touristen- und Fischerdorf Greetsiel musste sich Brokeloh geschlagen geben und belegte somit den zweiten Platz in der Hitliste der erstaunlichsten Dörfer Norddeutschlands.


Die Brokeloher bedanken sich bei den Teilnehmern, die Brokeloh Ihre Stimme gaben!                                            

 


Aktion des NDR-Fernsehens “Das Beste am Norden”
Brokeloh erzielt Silber
beim Wettbewerb “Die erstaunlichsten Dörfer Norddeutschlands”