Dachverband Brokeloh

 

Silvester 2013 / Neujahr 2014

Die Brokeloher begrüßen das neue Jahr möglichst gemeinsam. Dazu treffen sich viele Einwohner seit 2001 am Gedenkstein. Die privaten Feiern werden unterbrochen und man macht sich kurz vor Mitternacht auf den Weg. Dienstagnacht waren es gut 100, die das neue Jahr mit Feuerwerk begrüßten.

Neben persönlichen guten Wünschen, Prosit Neujahr mit Glühwein und heißem Apfelsaft mit oder ohne Schuss gab es auch viele individuelle Wünsche:
Allem voran galt das Beste der Familie Block, auf dass sie nach dem Großfeuer Montagnacht bald wieder in den normalen Lebensrhythmus zurück finde. Jochen Niemeyer möchte wieder mehr Kinder sehen, „damit Brokeloh ein lebendiges Dorf bleibt“. Ähnlich Anja Isensee: „Mehr Kinder, damit auch weiterhin bei den Jugendlichen etwas läuft".
Janes Ramm wünscht sich den Aufstieg für die Damen und Herren im Tischtennis und den Zusammenhalt von Jung und Alt. Horst Noack und Jörn Schrader: Brokeloh möge so schön bleiben, wie es sei, damit man dort weiter in Ruhe und Zufriedenheit leben könne. So auch Renate Schaaf: Brokeloh soll weiter lebens- und liebenswert bleiben.
Christa Gehrke geht es um Gesundheit, eine gute Präsentation auf der Grünen Woche in Berlin und um die Fertigstellung der Wanderhütte am Lönsweg. Janek Passiel möchte viel Erfolg für den Sportverein und weiteren Zusammenhalt. Lisa Schrader will viel Erfolg bei allen Aktivitäten und Mark McManus gute Kameradschaft und Zusammenarbeit Aller. Ähnlich Holger Palandt, Michael Fluch und Wolfgang Flamme wünschen sich ausreichend Wasser für Löscharbeiten der Feuerwehr und keine Brände, Sigrid Suer einen Mittelstreifen auf der K8 nach Husum, Birgit Niemeyer Bänke an einem sauberen Heye-See und Margarete Schrader den Bestand der Telefonzelle nebst Team.

Dieses Jahr hatte der Dachverband erstmals eine feste  Hütte für den Glühweinstand aufgebaut. Das Thekenteam mit Lisa Schrader, Ingeborg Freytag und Christa Gehrke hatten so einen Wetterschutz. Für eine Spende zugunsten der Nienburger Tafel gab es Glühwein für Erwachsene und alkoholfreien Apfelpunsch für Kinder. Nachdem man das Pulver verschossen hatte und nach einer netten gemeinsamen Stunde am Stein ging es zu den privaten Feiern zurück oder auch gleich nach Haus - wenn die Bettschwere übermächtig geworden war.

Die erste Brokeloher Neujahrsbegegnung bestand aus Aufräumen mit Horst Ramm und Team. Ingeborg Freytag haute nach getaner Arbeit noch ein wenig Knipp in die Pfanne und das Aufräumteam ließ es sich schmecken.


(H.-D. Meinzen)
 

Einige Fotos von Silvester 2013:
 

zurück